100 Jahre Barth+Höpfinger Behälter- und Apparatebau

Unser Unternehmensleitbild


Wir wollen einen fairen und auf Nachhaltigkeit und Wertschätzung basierenden Umgang mit unseren Kunden und Lieferanten, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, und auch unserer Umwelt. Auf dieser Basis soll sich unser Betrieb technisch fortschrittlich und solide wirtschaftlich entwickeln.

Wir sind froh, ein Familienunternehmen zu sein und dadurch nicht unsere Unternehmensstrategieen auf optimale Unternehmenskennzahlen für den Kapitalmarkt ausrichten zu müssen. Das ermöglicht uns z.B. eine solide Kapitalausstattung und die Bindung langjähriger Mitarbeiter.

Was bedeutet das alles im Alltag?

Wir streben optimale Kundenzufriedenheit an, im Hinblick auf die Qualität sowohl unserer Produkte, als auch unseres Services und unserer Zuverlässigkeit. Es soll Freude machen, mit uns zu arbeiten. Wir versprechen nichts, was wir nicht glauben halten zu können und beraten so objektiv wie möglich.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen versuchen, auch die Interessen unserer Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner angemessen zu berücksichtigen.

Auch ein auf Wertschätzung und Nachhaltigkeit basierenden Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist uns wichtig. Dazu gehört neben der fairen Entlohnung mit Beteiligung am Unternehmenserfolg die Schaffung „guter“ und sicherer Arbeitsplätze, die auch Flauten übersteht, weil die Firma über eine gute finanzielle Basis verfügt und Kundenakquirierung und – pflege Chefsache ist.

Nicht zufällig existieren wir schon seit über 100 Jahren.

 


Wir wollen keine Rüstungsgüter oder Güter für die Atomindustrie herstellen. Wir streben vielmehr die Steigerung des Anteils an Produkten, die der Umwelt zuguten kommen, an. Besonders gefreut hat uns z.B. der Auftrag für den Prototyp einer eine Anlage zur Umwandlung von Klärschlamm in Kohle und der Auftrag für vier Wärmetauschern zur Nutzung thermischer Energie in Island.

Umweltschutz praktizieren wir auch in unserer Firma aus Überzeugung und durch eine Fülle von Einzelmaßnamen. Exemplarisch und in Stichworten sind hier zu nennen: Bezug von Öko-Strom, Photovoltaikanlage, Heizung durch Strahlungswärme, LED-Beleuchtung, gasbetriebene Firmenfahrzeuge, sparsame Verwendung und Recycling der Metalle, Verwendung von Umweltschutzpapier, die Förderung von umweltfreundlichen Verhalten bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und vieles mehr. Dass unsere Firmengebäude mehrstöckig sind, erfordert eine gute Produktionsplanung, minimiert aber die Inanspruchnahme versiegelter Flächen.

Technische Neuerungen und Innovationen sind für uns nicht nur eine Herausforderung, sondern sie machen die Arbeit erst interessant und sind zudem die Lebensversicherung für unsere Firma. Sei es bei neuen Maschinen oder Schweißverfahren in der Fertigung oder 3D-Software für unsere Konstruktionsabteilung, seien es neue Zertifizierungen, neue Berechnungs-SW oder effektivere SW-Unterstützung für unser Büro, wir bleiben in Bewegung.

Unsere Geschichte: Von der Schlosserei zum hochqualifizierten Fachunternehmen

gegründet 1912, im Jahr der "Erfindung" des Edelstahls durch die Firma Krupp, bearbeitet Barth+Höpfinger seit über 100 Jahren Metall in Baden-Württemberg, dem Traditionsland des Maschinenbaus.

Von Karl Barth als Schlosserei gegründet, von Sohn Richard weitergeführt und von dessen Tochter Renate mit Ehemann Manfred Höpfinger zu einem modernen Betrieb weiterentwickelt, wird sie nun in vierter Generation von ihrem Sohn Frank Höpfinger und seiner Ehefrau Sabine Just-Höpfinger geleitet. Unter ihnen vollzog sich der Wandel zu einem weltweit anerkannten Unternehmen, das nach internationalen Normen Apparate auslegt und fertigt, die besondere Anforderungen an Material, Verarbeitung und Dokumentation stellen.



Unser Leistungsspektrum heute


Heute fertigen wir Druckbehälter, Apparate, Anlagen und Rohrbündelwärmetauscher aus Edelstahl und Sonderwerkstoffen wie Hastelloy, Duplex und Titan nach internationalen Normen.

 

Und heute haben wir auch einen gut ausgestatteten Ingenieur- und Konstruktionsbereich. Damit können wir zusätzlich zu unserer Fertigung Dienstleistungen anbieten, wie Beratung unserer Kunden, Auslegung (Berechnung) der Druck- und Vakuumbehälter und Rohrbündelwärmetauscher, Erstellung von Werkstattzeichnungen, Schweiß- und Prüfplänen, Durchführung von Kundenabnahmen und Erstellung umfangreicher Dokumentationen.

Unsere besonderen Stärken

Als kleiner Betrieb sind wir spezialisiert auf Unikate und Kleinserien mittlerer und kleinerer Apparate, Behälter und Anlagen. Große Erfahrung haben wir sowohl in der Verarbeitung von Edelstahl, als auch vieler exotischer metallischer Sonderwerkstoffe. Durch unseren engen Kontakt zwischen Konstruktion, Einkauf und Werkstatt wissen wir genau, wie eine Konstruktion aussehen muss, um kostengünstig zu fertigen und können unsere Kunden auch in dieser Hinsicht optimal beraten.

 

Selbstverständlich sind für uns immer die termintreue, qualitativ hochwertige Produktion und die zeitgleiche Erstellung umfangreicher Dokumentationen mit Detailzeichnungen, Schweißplänen, Materialzeugnissen und Prüfberichten.

 

Unser Team


 

...hat eine eigene Seite.

Mehr über uns und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Qualifiaktionen

erfahren Sie >>hier

 

 

 

Unsere Kunden

Unsere Kunden sind Ingenieurfirmen und Forschungseinrichtungen oder kommen direkt aus der chemischen Industrie, der Lebensmittelindustrie, der Petrochemie und der Umwelt- und Oberflächentechnik, darunter so namhafte Firmen wie BASF, Bayer, Degussa, GEA und Linde.  Und auch in Raffinerien und auf Ölplattformen sind unsere Produkte bereits im Einsatz.

Gern senden wir Ihnen eine ausführliche Referenzliste.  

Zertifikate und Zulassungen

  • Zertifizierung nach ASME CODE Section 8, Div. 1, ASME U-Stamp berechtigt
  • geprüfter Hersteller nach AD-2000 HP0/DIN EN ISO 3834/HP100R/DIN EN 13445 zur Herstellung von Druckgeräten nach Druckgeräterichtlinie 2014/68/EU
  • Zulassung nach §19 l Wasserhaushaltsgesetz für Behälter und Auffangwannen
  • Umstempelberechtigung nach EN10204
  • Druckabnahme bis 600bar nach DGRL 2014/68/EU
  • Arbeits-Verfahrensprüfung nach AD-2000 HP2/1-5/2 und ASME Section IX
  • Schweißverfahrensprüfungen nach EN ISO 15614-1/5/8, AD2000 HP3, ASME Section IX